Corona-Notfallhilfe für Studierende

VIELEN DANK FÜR EURE SPENDEN!

„Unterstützung für Studierende in finanzieller Not“

Mit 700 Euro unterstützen der Alumni-Verein und Fachbereich Kommunikationswissenschaft des IPK Greifswald den Nothilfefond des Studierendenwerks. Wir danken allen Spender*innen!

Seit Monaten hat die Corona-Pandemie das öffentliche Leben fest im Griff. Mit der Schließung der Universität Greifswald, aber auch der zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäfte der Hansestadt fällt für viele Studierende der wichtige Nebenverdienst zum Studium weg.

Das Studierendenwerk Greifswald hat deshalb gemeinsam mit der Universität der Hansestadt sowie den Hochschulen in Stralsund und Neubrandenburg einen Hilfsfond für Studierende in finanzieller Not ins Leben gerufen.

Unser Verein hat sich in enger Zusammenarbeit mit dem IPK am Spendenaufruf beteiligt und somit einen Beitrag zur Soforthilfe-Maßnahme geleistet. Wer den Nothilfe-Fond noch unterstützen möchte, kann dies jederzeit tun. Alle Infos auf der Webseite des Studierendenwerks.