Wochenende der Kommunikation 2019

Wann: 26. + 27. Oktober 2019

Wo: Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaften, Ernst-Lohmeyer-Platz 3

Programm: 

Samstag, 26. Oktober:

14.00 Uhr: Führung Neuer Campus (Ernst-Lohmeyer-Platz 3)

15.00 Uhr: Workshop --> INFOS FOLGEN

19.00 Uhr: Get-together (Ort: tba)

 

Sonntag: 27. Oktober:

09.00 Uhr: Gemeinsames Wachwerden

09.30 Uhr: Begrüßung

09.45 Uhr: Prof. Dr. Konstanze Marx: "Live und gelassen: Gestreamte Let's Plays als Interaktionsphänomen"

Prof. Marx ist Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Greifswald. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Arbeitsbereichen Pragmatik, Angewandte Linguistik und Psycholinguistik und gehen den Fragen nach: 1. Wie interagieren Menschen unter spezifischen gesellschaftlichen Bedingungen sprachlich miteinander, was trägt dabei zum gegenseitigen Verstehen bei, was führt zu Konflikten und welche Rückschlüsse über menschliche Kommunikation, Kognition und gesellschaftliches Zusammenleben lassen sich daraus ziehen? 2. Mit welchen linguistischen Methoden können diese Fragestellungen untersucht werden und welche ethischen Herausforderungen ergeben sich daraus? 3. Wie positioniert sich die Linguistik im medialen Wandel? 

10.30 Uhr: Susanne Wächter:  "Nicht sexy, aber hot: unliebsame Themen im Unternehmen kommunizieren"
Susanne Wächter verrät, wie Unternehmen und Organisationen intern mit schwierigen Themen umgehen können und welche Rollen Authentizität und der Umgang mit Mitarbeiterfeedback dabei spielen. Susanne lebt in Berlin und begleitet als Kommunikationsmanagerin Unternehmen und gemeinnützige Organisationen bei spannenden Kommunikationsvorhaben. (www.waechter-kommunikation.de)

11.15 Uhr: Pause

11.30 Uhr: Kristin Dolgner und Sebastian Gorski: „Hilfe, ich habe einen neuen Job! - Vom Neuanfang mit PR und Promis“

Als Gründungsmitglied der Unternehmenskommunikation von Zalando (2011-2019) und bei BCG Digital Ventures (seit 2019) stand Kristin Dolgner regelmäßig vor der Aufgabe, immer wieder neue Strukturen und Teams für die erfolgreiche interne und externe Kommunikation zu schaffen. Solche Herausforderungen kennt auch ZDF-Journalist Sebastian Gorski, der nach seiner Rückkehr zum ZDF das Ressort „Kultur und Gesellschaft“ übernahm und trotz altbekannter Strukturen lernen musste, wie wichtig ein starkes Netzwerk für die redaktionelle Arbeit ist.

 

Jetzt Plätze sichern und anmelden: Sende uns deinen Namen und deinen Studiengang (ggf. plus Fächerkombination) bzw. – wenn Absolvent – dein Abschlussjahr sowie die aktuelle Tätigkeit an: kontakt@alumni-kowi-greifswald.de

Spontan vorbeikommen? Auch kein Problem. Komm in unsere Facebook-Gruppe und/oder markiere dir diese Veranstaltung als "interessiert" und du verpasst keine Neuigkeiten!